Hepatitis – warum A, B, C, … ?

Das Wort Hepatitis bedeutet wörtlich Leberentzündung. Sind Viren die Ursache für die Krankheit, so unterscheidet man unterschiedliche Virentypen, die bekanntesten sind A, B und C.

Hepatitis A

Diese Variante ist in vielen tropischen und subtropischen Ländern, zumeist in Afrika, Asien und Südamerika weit verbreitet, die Ursache sind die niedrigen hygienischen Standards. Die Menschen dort werden meist nach einer Infektion im Kindesalter immun gegen den Virus. Für Touristen besteht allerdings ein erhöhtes Risiko, an dem Hepatitis-A-Virus zu erkranken. Über die Nahrung, Wasser oder verunreinigte Gegenstände kann der Virus aufgenommen werden.Image result for Hepatitis - warum A, B, C, ... ?

Zwischen Ansteckung und ersten Symptomen können drei bis sechs Wochen vergehen. Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Fieber und Appetitlosigkeit können die ersten Anzeichen sein, gefolgt von einer Gelbfärbung von Haut, Augen und Schleimhäuten.

Wie kann man vorbeugen? Trinken Sie bevorzugt Mineralwasser oder kochen Sie Leitungswasser immer ab. Waschen Sie sich die Hände, insbesondere vor den Mahlzeiten. Schälen Sie Früchte und essen Sie nur gekochte Nahrungsmittel.

Eine kombinierte Impfung gegen Hepatitis A und B ist vor Reisen in bestimmte Länder empfehlenswert und erfolgt in drei Stufen.

Hepatitis B

Dieser Virustyp ist vor allem in Südostasien stark verbreitet, generell ist die Ansteckungsgefahr in tropischen Ländern deutlich höher als in Industriestaaten. Die Übertragung des Virus findet durch Körperflüssigkeiten statt wie Speichel und Blut, aber auch Samenflüssigkeit und Scheidensekret. Es kann ein bis drei Monate dauern, bis die ersten Anzeichen nach einer Infektion auftreten.

Die Symptome sind ähnlich wie bei einer Hepatitis A, es können noch Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Schwächegefühl hinzukommen. Von einer chronischen Erkrankung spricht man, wenn sie länger als sechs Monate andauert.

Hepatitis C

Dieses Virus wird über das Blut übertragen. Von Lebensmitteln oder Körperflüssigkeiten geht keinerlei Gefahr aus. BIs zu sechs Monate können vergehen, bis erste Symptome auftreten, wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Gelenk- und Muskelschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Fieber. Chronische Hepatitis C kann zu Leberkarzinom oder Schrumpfleber führen. Vermutlich leiden etwa ein Prozent der Menschen weltweit unter chronischer Hepatitis C. Ein Impfstoff ist nicht vorhanden.